ESCUTCHEON “BATTLE ORDER”

Escutcheon - Battle Order

Unser Nachbarland hat uns schon immer das Beste vom Besten geschickt, wenn es um Musik (oder etwas ähnlich gutes, das auch mit M - wie zum Beispiel Milch - anfängt) ging. Shocking Blue, Golden Earring oder Sue Chaloner. Jetzt kommt ein wiederbelebter Todesstrahl namens ESCUTCHEON, der aber gar nicht in der Tradition der auf Flohmärkten bekannten Blumenhändler um die Gunst der Zuhörer buhlt.

 

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.

TITELVERZEICHNIS:

Transient In Oblivion
The Eucharist
The Dead Of Tomorrow
Fear Based Denial
Kill Mode
Terrestial Radiation
Battle Order
Shadow Zone
Undimensional

Time

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
6:03
9

 

Note

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
6:03
 

 

Der Vatikan, die FSK und unser allseits geliebter Herr Schäuble werden versuchen, diese CD zu verbieten. Denn sobald sich der Papst die 9 Lieder der holländischen Todesboten einverleibt hat (wohl auch nur heimlich mit Discman und Kopfhörer), ist der Sturz vom Balkon aus lauter Begeisterung nicht mehr auf zu halten. “Kill Mode” als vorangehendes Beispiel für alle Selbstmörder, der Soundtrack zum Eintreten durch die Pforte ins himmlische Geisterreich.

Die Musik ist düster und verstrahlt apokalyptische Atmosphäre, wie man sie in letzter Zeit seltener in ähnlichen Produktionen findet, die sich ja leider immer mehr verzweifelt am Mainstream orientieren, um das eine oder andere Scheibchen mehr zu verkaufen. ESCUTCHEON scheren sich einen Dreck um gängige Profile, sondern brettern fröhlich, munter und pessimistisch-destruktiv drauf los. Tulpen-Death für alle Blumenkinder der Nacht.

FAZIT:

Endlich wieder mal eine CD, die den Untertitel “Brutal Death Metal” verdient. Nachdem sie sich 2005 getrennt hatten, kam zwei Jahre später die überraschende Reunion und im eiskalten Januar 2009 fahren die fünf Holländer mit dem gleissenden Strahl eines stahlblauharten Wikinger- Dolches in die skandinavischen Metal-Hertzen. Musik, die sich in keinster Weise an irgendwelchen Mainstream-Metal-Riten orientiert.

Veröffentlichung: 20. Januar 2009 (TOTAL TIME: 46:40)

Für alle Fans von: Amon Amarth - Angels Of Mercykill

Die website: www.escutcheon.nl  (auf der site gibt es verschiedene Downloads)  

KAUFEMPFEHLUNG:  KKKKKKKKKK

AUF DEN NAMEN
KLICKEN ZUM
REINHÖREN

AUF DEN BUTTON
KLICKEN BEI
KAUFLUST